ennovatis

Die ennovatis wurde im Jahr 1999 in Stuttgart aus der Universität Stuttgart aus-gegründet. Ziel der ennovatis ist es, in der Zukunftsbranche „Facility Management“ durch qualitativ hochwertige Systeme und Fachkompetenz die Nische „Energiemanagement“ vollständig zu besetzen und durch den konsequenten Ausbau eines breit angelegten Partnernetzwerks zum Marktführer für übergreifende Energiemanagementlösungen zu avancieren.

Seit Ende 2004 ist die Innvo KG eine Tochter der Stadtwerke Leipzig Gesellschafter bei der ennovatis. Der Eintritt der Innvo KG stärkte die finanzielle Basis der ennovatis, gibt ennovatis den finanziellen Spielraum für Eigenbeteiligungen an neuen Forschungsvorhaben und erlaubte dadurch die Erweiterung und Intensivierung der Geschäftsfelder. Dies zeigt sich zum einen an der Vergrößerung des ennovatis Teams und zum anderen in der Verlegung des Hauptsitzes der Firma nach Großpösna, einer Vorortgemeinde von Leipzig.

Im Rahmen zweier durch das BMBF bzw. das BMWA geförderten Projekte entwickelte ennovatis in Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart ein neues Dienstleitungsprodukt (VEC - Visual Energy Center) für das neutrale, umfassende, auf wissenschaftlichen Ergebnissen aufgebaute Energiemanagement für Gebäude aller Art. Diese umfasst sowohl die Planungs- und Umsetzungsphase eines Gebäudes und seiner Anlagen als auch die fortlaufende Kontrolle und Wartung zur Sicherstellung des bedarfsgerechten und energetisch optimierten Betriebs.

Als Folge der Erweiterung der Geschäftsbereiche von ennovatis wurden daraus die Produkte ennovatis Planning, ennovatis Controlling und ennovatis EnEV. Im Rahmen der Arbeiten zum Projekt KENWO werden sie ergänzt durch das Datenübertragungsgerät ennovatis Smartbox und das Dienstleistungskonzept ennovatis Contracting. Zusätzlich wird zur Unterstützung der Vermarktung das Netzwerk der ennovatis Service Partner aufgebaut.

Quicklinks

Begleitforschung

Projektübergreifende Analysen für ModQS: Performance, Komfort, Wirtschaftlichkeit etc.
» Begleitforschung


Abschlussbericht
» Download